Wir über uns

Die Mission der NABU Gruppe Hundsangen

Gemeinsames Naturbeobachten macht Spaß!
Gemeinsames Naturbeobachten macht Spaß!

Der Naturschutzbund Deutschland e.V. (NABU), bis 1993 Deutscher Bund für Vogelschutz (DBV) genannt, hat als älteste deutsche Naturschutzbewegung 1999 das 100jährige Bestehen gefeiert. Zunächst stand nur der Vogelschutz im Vordergrund. In den letzten Jahrzehnten ist aber ein globaler Schutz immer notwendiger geworden, zumal uns die Einflussnahme des Menschen auf die belebte wie unbelebte Umwelt mehr und mehr bewusst wird. Der NABU trägt mit den übrigen Umweltschutzorganisationen zur Bewusstseinsbildung bei und begleitet konstruktiv die Entwicklung unseres heutigen Umweltschutzrechts. Bundesweit zählt er mittlerweile ca. 600.000 Mitglieder und Förderer (davon ca. 37.000 Aktive), in Rheinland-Pfalz sind es etwa 48.000, darunter 2000 ehrenamtlich Aktive, mit steigender Tendenz. Bereits in den 60er Jahren gab es in Hundsangen eine Vogelschutzgruppe. Volksschullehrer Weyand brachte mit Jugendlichen Nistkästen an und ließ ein Vogelschutzgehölz ausweisen. Doch erst auf Betreiben von Marcel Weidenfeller, Leander Hoffmann, Kurt Herlth und Peter Fasel erfolgte am 18.03.1988 die Gründung einer Ortsgruppe. Unter den 15 Anwesenden waren der verstorbene Landesvorsitzende Kurt Viertel, Franz Josef Normann (OG Montabaur) und Bruno Koch (OG Guckheim). Am 24.09.1993 wurde eine Satzung für die Ortsgruppe beschlossen. Innerhalb von nun 32 Jahren ist die Ortsgruppe mit ordentlichen Mitgliedern und Förderern aus Hundsangen, Wallmerod, Dreikirchen, Obererbach, Molsberg, Steinefrenz, Zehnhausen, Berod, Salz, Bilkheim, Meudt, Eisen, Dahlen, Herschbach, Hartenfels, Helferskirchen, Maxein, Herschbach bei Selters, Leuterod, Mogendorf, Schenkelberg, Vielbach, Niedererbach, Sainerholz, Ötzingen, Arnshöfen, Ettinghausen, Kuhnhöfen, Niederahr, Oberahr, Hahn am See, Elbingen, Malmeneich, Elz, Wilsenroth auf jetzt fast 1000 Mitglieder angewachsen. Damit ist sie die größte Umweltschutzgruppe in der Verbandsgemeinde Wallmerod. 

 

Zu unseren Aufgaben zählen wir:

 

- Natur-, umwelt- und heimatkundliche Wanderungen und Ausstellungen

- Vorträge und Seminare zu aktuellen Themen

- Umweltberatung für jedermann, Beratung von Landwirten im Vertragsnaturschutz

- Dokumentation der Tier- und Pflanzenarten in den Gemeinden

- Pflegemahd von Orchideenwiesen

- Wald-, Feld- und Gewässersäuberung

- Anlage von Streuobstwiesen (bisher über 300 Hochstämme) und Feldhecken (über 

  1.500 Meter)

- Obstbaumschnitt (bisher ca. 100 alten Obstbäumen in der Verbandsgemeinde)

- Anlage von "Benjes-Hecken" (bisher 200 Meter)

- Bestandskontrollen bei Vögeln und Höhlenbrütern (etwa 400 Nistkästen)

- Steinkauz-Projekt (2016: 110 Steinkauzröhren)

- Fledermaus-Projekt (2016: Ca. 150 Fledermauskästen, jährlich 4-6 Wochenstuben)

- Gutachten im Rahmen § 29BNatSchG

 

Regelmäßige Pressemitteilungen informieren über aktuelle Themen. An den monatlichen Zusammenkünften, Veranstaltungen und Pflegeeinsätzen nehmen häufig auch Nichtmitglieder teil. Aufgrund der rechtlichen Anerkennung nach §29 Bundesnaturschutzgesetz wird die Ortsgruppe über den Landesverband bei Bauleitplanungs- und Planfeststellungsverfahren angehört. Im Zusammenhang mit geplanten Tonabbauvorhaben, dem Landschaftsplan der Verbandsgemeinde oder von Planungen zu einer Mülldeponie in Hundsangen sowie der Schnellbahntrasse Köln-Frankfurt ist sie zu einem wichtigen Ansprechpartner oder Informanten von Behörden und Bürgern geworden.

 

Unser Vorstand

Naturschutzjugend (NAJU)

 

Sie möchten gerne mitmachen? Schauen Sie einfach bei uns vorbei!

 

Termine auf einen Blick

NABU-Jobbörse


NABU Hundsangen heißt neue Mitglieder willkommen

Foto | NABU-Hundsangen-Werber-Team_Marcel Weidenfeller, September 2020
Foto | NABU-Hundsangen-Werber-Team_Marcel Weidenfeller, September 2020

Die Gruppe Hundsangen im Naturschutzbund Deutschland (NABU) blickt inzwischen auf eine 33-jährige Vereinsgeschichte zurück und freut sich über viele erfolgreiche Projekte in den zurückliegenden Jahrzehnten. Im vergangenen Jahr war die Gruppe positiv über die große Zahl an neuen Mitgliedern überrascht, die durch eine Informations- und Werbekampagne gemeinsam mit der NABU-Regionalstelle Rhein-Westerwald im September 2020 hinzu gekom-men sind. Geworben wurde in der Verbandsgemeinde Wallmerod sowie in Nentershausen und Niedererbach. Mit den 190 neu gewonnenen Naturfreund* innen ist der NABU Hundsangen nun auf stolze 915 Mitglieder angewachsen. Der Vorstand der Gruppe begrüßt die Neulinge herzlich und freut sich auf ein persön-liches Kennenlernen, sobald es die Pandemie-Lage wieder erlaubt.

Der NABU Hundsangen bietet seinen Neumitgliedern bis zu 25 Veranstaltungen in seinem Jahresprogramm. Dazu gehören vor allem Führungen und Wander-ungen, Busfahrten und Erlebnistage sowie Kooperationsveranstalt-ungen mit anderen Vereinen und der Regionalstelle in Holler. Hinzu kommen die Beratung von Privatpersonen, die jährlichen Obstbaumschnittkurse in verschiedenen Bereichen der VG Wallmerod, Hecken- und Blühstreifenpflege, der Bau von Nisthlifen für Garten, Wald und Feld oder auch Informationen und Beratung über Fördermaßnahmen im Vertragsnaturschutz.

Für die neuen Mitglieder gibt es viele Möglichkeiten, sich im NABU Hundsangen für den Naturschutz zu engagieren. So werden Personen gesucht, die z.B. bei der jährlichen Planung der NABU-On-Tour-Fahrt mitwirken oder bei der Mitorganisation einer Kinder- und Jugendgruppe behilflich sind. Auch bei der gemeinschaftlichen aktiven Naturschutzarbeit sind immer helfende Hände willkommen. Egal ob es bei Pflegeeinsätzen (Obstbaumschnitt, Heckenpflege, Pflanzungen usw.) ist oder bei der Betreuung von Nist- und Fledermauskästen und vielem mehr. Gerne kann dazu Kontakt mit der Gruppe aufgenommen werden. In 2020 wurde gerade auch für die AKTIVEN im Verein eine Whats-App-Gruppe ins Leben gerufen. Haben Sie Interesse in die Gruppe aufgenommen zu werden, dann schreiben Sie uns an, wir freuen uns auf Sie! Wenn Sie Neumitglied sind, es werden wollen oder jetzt Lust auf eine aktive Mitarbeit beim NABU Hundsangen bekommen haben, wenden Sie sich bitte an Marcel Weidenfeller unter NABU.Hundsangen@NABU-RLP.de.

Bildquelle: NABU
Bildquelle: NABU

NABU Ehrennadel in Gold

Zeichen der Anerkennung für Treue und Einsatzbereitschaft

an Marcel Weidenfeller verliehen

26.9.2020, LVV (Landesvertreter Versammlung), Saulheim

Bei der diesjährigen LVV in Saulheim wurde Marcel Weidenfeller vom NABU Hundsangen die Ehrennadel in Gold  von der Vorsitzenden des NABU Rheinland-Pfalz, Cosima Lindemann, verliehen.

Marcel Weidenfeller erhält diese Auszeichnung für seine langjährige intensive und herausragende Leistung und Einsatz für den NABU, insbesondere der NABU Gruppe Hundsangen. Mitglied wurde er schon mit 14 Jahren und war einer der Mitbegründer der NABU Gruppe Hundsangen die 2018 ihr 30-jähriges bestehen feierte. Von Anfang an bis heute ist er Mitglied im Vorstand und wesentlich für die Inhalte, Aktionen, Erfolge und Bekanntheit der NABU Gruppe Hundsangen verantwortlich. Seine Leidenschaft ist der Fledermausschutz den er federführend und mit Herzblut auch immer wieder allen Interessierten, vor allem bei den Bad-Nights und anderen Veranstaltungen vermittelt. Außerdem ist er maßgeblich an dem Wiederansiedlungsprojekt "Steinkauz" beteiligt.

Ehrung Marcel Weidenfeller Cosima Lindemann 26.09.2020 / Foto: Fiona Brurein
Ehrung Marcel Weidenfeller Cosima Lindemann 26.09.2020 / Foto: Fiona Brurein

Die Goldene Ehrennadel wird durch den NABU an Mitglieder verliehen, die sich über einen längeren Zeitraum für die Aufgaben und Ziele des NABU in einer Weise engagiert haben, die in bundesweiter Betrachtung von großer Bedeutung ist.

Dabei kann es sich durchaus um örtlich oder regional begrenzte Aktivitäten handeln. Wichtig ist der Umfang und die besondere Qualität des Engagements. Die Goldene Ehrennadel soll nur an Mitglieder vergeben werden, die schon mit der Silbernen Ehrennadel ausgezeichnet worden sind. Die Vergabe erfolgt durch den Präsidenten auf Vorschlag des jeweiligen Landesverbandes, eines Bundesfachausschusses oder des Präsidiums. 

NABU-Ehrennadel Gold - Foto: Andrea Just

Download
Laudatiorede von Cosima Lindemann am 26.9.2020 bei der LVV in Saulheim, Goldene Ehrennadel
Laudatio Marcel Wiedenfeller Ehrung 30 J
Adobe Acrobat Dokument 54.1 KB

Wallmerod, 28.03.2019

NABU Hundsangen erhält den Ehrenamtspreis 2019 der Verbandsgemeinde Wallmerod!