Bild von Vektor Kunst auf Pixabay
Bild von Vektor Kunst auf Pixabay

Aufgrund der aktuellen Situation und Lage in der Coronakrise halten auch wir uns an die Empfehlungen des NABU Bundesverbandes, des NABU Landesverbandes RLP sowie der Verbandsgemeinde Wallmerod und sagen unsere Veranstaltungen bis Ende April hiermit ab. Davon betroffen sind die Veranstaltungen “Die Rote Linie” am Fr 27.3.2020 und “Tenöre des Frühlings” am So 26.4.2020. Zu der nächsten Veranstaltung "Neophyten" am Fr. 29.5.2020 werden wir Sie rechtzeitig über die Medien, unsere Webseite und unseren Newsletter informieren. Wir freuen uns, wenn wir Sie dann alle wieder gesund zu unseren Veranstaltungen begrüßen dürfen.

Wir nehmen die Empfehlungen der Expertinnen, Experten und Behörden sehr ernst. Auch wenn es eine Herausforderung darstellt, tragen wir alle Verantwortung, uns selbst und andere zu schützen, um die Ausbreitung des Corona-Virus zu verlangsamen und eine angemessene medizinische Versorgung für alle betroffenen Menschen sicherzustellen. Wie der Natur- und Umweltschutz auch, ist dies eine Gemeinschaftsaufgabe. Seien Sie solidarisch und halten Sie sich an die Empfehlungen der Expertinnen, Experten und Behörden. Wenn Sie selbst keiner Risikogruppe angehören, helfen Sie anderen Menschen mit Vorerkrankungen oder höheren Alters, z. B. indem Sie für sie Einkäufe im Supermarkt erledigen.

 

Wenn Sie zuhause bleiben und einen Garten oder Balkon haben, helfen Ihnen in dieser Zeit vielleicht unsere Gartentipps, z. B. zur Naturbeobachtung und Erholung, zur Anlage von Wildstaudenbeeten, zum Insektenschutz, zum Umgang mit Wühlmäusen und Blattläusen und zum klimafreundlichen Gärtnern ohne Torf.

 

Bleiben Sie gesund,

 

ihr NABU-Hundsangen

 

 

Tipps finden Sie unter folgenden Links:

Gönn dir Garten

Naturnaher Garten - Ein Urlaubsparadies im eigenen Garten

NABU Bundesverband

 

Oder schauen Sie sich unsere eigenen Projekte an:

Vielfalt sorgt für Vielfalt

Wiesenprojekt

 

Text: Jonas Krause-Heiber/Martin Dietz

Helfen Sie auch uns in dieser Zeit!

Liebe Naturliebhaber/innen, Mitglieder/innen,

und Unterstützer/innen des NABU Hundsangen.

 

Wir alle machen gerade neue und extreme Erfahrungen mit einer Bedrohung ganz neuer Art. Die Folgen dieser Krise sind noch nicht abzusehen und so mancher kleine Bereich fällt dabei durch das Raster aller Bemühungen.

 

So auch beim NABU Hundsangen. Wir sind auf Spenden / Einnahmen aus den Veranstaltungen angewiesen, nun gibt es erst mal keine Veranstaltungen und somit auch keine Gelder für den NABU Hundsangen.

Daher möchten wir Sie noch mal auf das Gooding-Portal hinweisen. Es wird gerade vermehrt online eingekauft. Vielleicht haben Sie in dieser Zeit mal etwas Ruhe sich zu Hause mit Gooding kurz zu beschäftigen. Wir würden uns freuen, wenn Sie sich weitere Infos dazu unter folgendem Link „gooding“ ansehen und uns bei Ihren nächsten Onlineeinkäufen unterstützen. Nicht nur jetzt oder zu Ostern sondern gerne auch zukünftig.

 

Unser Tipp für Sie:

Egal ob Sie bei OBI, Toom, Gärtner Pötschke Werkzeug, Baumaterial, Pflanzen oder Baumaterial bestellen, bei Media Markt, Saturn oder Otto Rasierer und Haarschneider oder Hanteln bei Decathlon, Rakuten oder Galeria. Hörbücher, Bücher, Musik gegen Langeweile bei Weltbild, medimops, bücher.de, Thalia und auch iTunes. Büroausstattung für Ihr Homeoffice bei Viking, Otto Office, office Discount, büroshop 24, Printus.

Überall können Sie über gooding einkaufen und für den NABU Hundsangen spenden, versuchen Sie es doch mal.

 

Vielen Dank,

 

ihr NABU-Hundsangen

 

Folgen Sie dem Link/Button

Jahreshauptversammlung des NABU Hundsangen - 2020 - Rückblick

Veranstaltung vom Freitag 06.03.2020 - Leitung: Marcel Weidenfeller, Ollmersch-Halle Hundsangen

Die Jahreshauptversammlung des Naturschutzbundes Deutschland NABU-Gruppe Hundsangen fand am 06. März 2020 im Foyer der Ollmersch-Halle in Hundsangen statt. Zunächst wurde die Turteltaube vorgestellt, den der NABU-Bundesverband zusammen mit dem Landesbund für Vogelschutz in Bayern zum Vogel des Jahres 2020 gewählt hatte. Zusätzlich zu den jährlichen Regularien wurde diesmal über eine erforderlich gewordene neue Satzung abgestimmt.


Naturschutz an der Westerwälder Seenplatte

Expertenaustausch zur Westerwälder Seenplatte fand in Hachenburg statt

Hachenburg, 20.1.2020

 

Ein Expertenaustausch zum Erhalt und zur weiteren Entwicklung der sieben Seen der Westerwälder Seenplatte fand jetzt in Hachenburg statt. Eingeladen hierzu hatten als Flächeneigentümerin die NABU-Stiftung Nationales Naturerbe sowie der NABU-Landesverband Rheinland-Pfalz. Rund 30 Naturschutzexperten und -expertinnen aus dem ehrenamtlichen Naturschutz konnten Stiftungsvorsitzender Christian Unselt und NABU-Landesvorsitzende Cosima Lindemann im Gasthaus „Zur Krone“ in Hachenburg begrüßen.

Weitere Infos auf unserer Homepage unter der Rubrik "Naturschutzgebiete" - "Westerwälder Seenplatte". Siehe Button:


Facebook - Direktlink


Instagramm - Direktlink


Twitter - Direktlink