Insektensommer 2020 noch bis zum 9. August

Beim Insektensommer zählen wir, was zählt

Entdecken Sie das Summen und Brummen in Ihrer Umgebung und werden Sie so Teil unserer bundesweiten Meldeaktion für Insekten. Der Insektensommer 2020 findet vom 31. Juli bis 9. August statt.

Download
NABU Insekten Zählhilfe zum Download
NABU_IS_Zaehlhilfe_1_2018_WEB.pdf
Adobe Acrobat Dokument 534.4 KB
Download
NABU Insekten Zählhilfe für Marienkäfer zum Download
Web_200330NABU_Insektensommer_Siebenpunk
Adobe Acrobat Dokument 709.4 KB

Neuer Flyer zur Westerwälder Seenplatte !

"Zu Besuch an der Westerwälder Seenplatte"

Flyer für Sie zum Download

Download
Flyer für Besucherinnen und Besucher zum Download
Westerwälder_Seenplatte_Flyer_2020.pdf
Adobe Acrobat Dokument 3.2 MB

Agrarkampagne „Werde laut für mich!“ – Jetzt mitmachen!

 

Wie funktioniert die „Werde laut für mich!“-Kampagne? 

Auf unserer Webseite www.werdelaut.de können Bürger*innen eine persönliche Sprachnachricht für ihre EU-Abgeordneten hinterlassen und darin eine naturverträgliche Reform der Agrarpolitik einfordern. Diese Sprachnachrichten werden von uns gesammelt und den EU-Abgeordneten seit dem 1. Juni auf www.NABU.de/wirwerdenlaut öffentlich präsentiert. Dass dies ganz persönliche Eindrücke, Wünsche und das Expertenwissen der vielen NABU-Aktiven sind, macht dabei besonderen Eindruck auf die Abgeordneten.

 

Wo stehen wir gerade im politischen Prozess? 

Aktuell treten wir in eine wichtige Phase der Kampagne ein: Der Agrar- (AGRI) und der Umweltausschuss (ENVI) des Europäischen Parlaments verhandeln derzeit bis zur Sommerpause über mögliche gemeinsame Kompromisse, die sie dem Parlament zur entscheidenden Abstimmung im Herbst vorlegen wollen. Diese Vorverhandlungen sind ein wichtiger Meilenstein und werden die Art und Weise, wie wir zukünftig Landwirtschaft betreiben, genauso wie den Zustand der Natur für das kommende Jahrzehnt maßgeblich prägen.

 

Was können Sie in dieser Phase tun? 

1. Falls Sie noch keine Sprachnachricht aufgenommen haben: Machen Sie selbst mit und nehmen Sie auf www.werdelaut.de eine Sprachnachricht auf – eine Anleitung, wie das funktioniert, finden Sie hier auf YouTube.

2. Gleichzeitig haben handgeschriebene Briefe in einer solchen Phase eine große Wirkung. Greifen Sie am besten gleich in den nächsten Tagen zu Stift und Papier und schreiben Sie den Abgeordneten des AGRI- und ENVI-Ausschusses von der misslichen landwirtschaftlichen Lage in Ihrer Region. Fordern Sie einen Wandel in der Agrarpolitik und die Rettung der Artenvielfalt. Eine Briefvorlage finden Sie hier als Download.

Download
Musterbrief an Europa-Abgeordnete: „Space for Nature“ - Platz für die Natur - zum Download
Agrarkampagne_Musterbrief_1.pdf
Adobe Acrobat Dokument 229.7 KB
Download
HASE - Werde laut für mich! - Flyer zum Download
Flyer_Werde_laut_Hase.pdf
Adobe Acrobat Dokument 569.8 KB
Download
Rebhuhn - Werde laut für mich! - Flyer zum Download
Flyer_Werde_laut_Rebhuhn.pdf
Adobe Acrobat Dokument 468.7 KB
Download
Hummel - Werde laut für mich! - Flyer zum Download
Flyer_Werde_laut_Hummel.pdf
Adobe Acrobat Dokument 523.0 KB

Download
NABU "Gemeinsam für eine naturverträgliche Landwirtschaft" zum Download
171219-nabu-landwirtschaftsflyer.pdf
Adobe Acrobat Dokument 1.3 MB
Download
NABU "Gemeinsam die Artenvielfalt retten" Flyer zum Download
171107-nabu-eu-naturschutzfonds.pdf
Adobe Acrobat Dokument 1.3 MB

Aufgrund  der aktuellen Situation und Lage in der Coronakrise halten auch wir uns  an die Vorgaben und Empfehlungen des NABU, der Bundesregierung und dem Land Rheinland-Pfalz. Weitere Infos zu unseren Veranstaltungen finden Sie dann in den Medien, auf unserer Webseite oder unserem Newsletter. Wir freuen  uns, wenn wir Sie dann alle wieder gesund zu unseren Veranstaltungen  begrüßen dürfen.

Bild von Vektor Kunst auf Pixabay
Bild von Vektor Kunst auf Pixabay

Die Coronakrise/pandemie wird uns noch einige Zeit beschäftigen und unser Leben ändern. Bisher ist Deutschland noch gut dabei weggekommen und wir freuen uns über jede Lockerung/Erleichterung. Dennoch sind die Gefahren nicht gebannt und wir alle sind weiterhin gefordert, die Vorgaben einzuhalten und durch unser Verhalten dazu beizutragen, das es weitere Lockerungen gibt und wir die Gefahren einer Ansteckung reduzieren. Trotzdem ist es für uns bei bestimmten Veranstaltungen leider nicht möglich, die Auflagen die für Veranstaltungen gelten einzuhalten (Mundschutzpflicht, Abstand halten, Nachweispflicht der Teilnehmer, desinfizieren usw.). Gerade bei Veranstaltungen wo es um das Zeigen und Sehen geht,  die Abstände nicht eingehalten werden können oder die Teilnehmer nichts mehr verstehen, wenn Sie zu weit weg sind.

Wir bitte Sie um Ihr Verständnis, Ihre NABU Gruppe Hundsangen 


Vorschau für September: NABU on Tour 2020

Leider können wir die NABU on Tour Veranstaltung in diesem Jahr nicht durchführen. Diese Tour muss für den NABU Hundsangen kostendeckend sein da wir ja nur von Spenden und Mitgliedsbeiträgen leben und mit diesen sorgsam umgehen müssen. Diese Bustour geht für uns nur auf, wenn der Bus gefüllt ist und in der aktuellen Lage wird es keine Bustouren mit 50 Teilnehmern geben, selbst wenn es aktuell erlaubt wäre, wissen wir nicht, wie es im September aussieht (aktuelle Hotspots und Lockdowns in Deutschland). Weiterhin gehen wir davon aus, das das Interesse unter den aktuellen Umständen - den ganzen Tag einen Mundschutz tragen - auch nicht so groß ist und ein Großteil unserer Mitglieder und Teilnehmer doch eher zur Risikogruppe gehören. Wir möchten aber unserer Fürsorgepflicht nachkommen und man lebt nur einmal. Aufgehoben ist nicht aufgeschoben - versprochen!

Vielen Dank für Ihr Verständnis.

Zwar scheint sich die Corona-Lage bei uns etwas zu entschärfen, dennoch sind die Gefahren nicht gebannt und die Auflagen für solche Veranstaltungen (Mundschutzpflicht, mind. 1,5 m Abstand, Nachweispflicht der Teilnehmer usw.) zu hoch. 

Wir bitte Sie um Ihr Verständnis, Ihre NABU Gruppe Hundsangen 

Wir nehmen die Empfehlungen der Expertinnen, Experten und Behörden sehr ernst. Auch wenn es eine Herausforderung darstellt, tragen wir alle Verantwortung, uns selbst und andere zu schützen, um die Ausbreitung des Corona-Virus zu verlangsamen und eine angemessene medizinische Versorgung für alle betroffenen Menschen sicherzustellen. Wie der Natur- und Umweltschutz auch, ist dies eine Gemeinschaftsaufgabe. Seien Sie solidarisch und halten Sie sich an die Empfehlungen der Expertinnen, Experten und Behörden. Wenn Sie selbst keiner Risikogruppe angehören, helfen Sie anderen Menschen mit Vorerkrankungen oder höheren Alters, z. B. indem Sie für sie Einkäufe im Supermarkt erledigen.

 

Wenn Sie zuhause bleiben und einen Garten oder Balkon haben, helfen Ihnen in dieser Zeit vielleicht unsere Gartentipps, z. B. zur Naturbeobachtung und Erholung, zur Anlage von Wildstaudenbeeten, zum Insektenschutz, zum Umgang mit Wühlmäusen und Blattläusen und zum klimafreundlichen Gärtnern ohne Torf.

 

Bleiben Sie gesund,

 

ihr NABU-Hundsangen

 

 

Tipps finden Sie unter folgenden Links:

Gönn dir Garten

Naturnaher Garten - Ein Urlaubsparadies im eigenen Garten

NABU Bundesverband

 

Oder schauen Sie sich unsere eigenen Projekte an:

Vielfalt sorgt für Vielfalt

Wiesenprojekt

 

Text: Jonas Krause-Heiber/Martin Dietz


Helfen Sie auch uns in dieser Zeit!

Mit gooding - für Sie kostenlos - spenden.

Liebe Naturliebhaber/innen, Mitglieder/innen,

und Unterstützer/innen des NABU Hundsangen.

 

Wir alle machen gerade neue und extreme Erfahrungen mit einer Bedrohung ganz neuer Art. Die Folgen dieser Krise sind noch nicht abzusehen und so mancher kleine Bereich fällt dabei durch das Raster aller Bemühungen.

 

So auch beim NABU Hundsangen. Wir sind auf Spenden / Einnahmen aus den Veranstaltungen angewiesen, nun gibt es erst mal keine Veranstaltungen und somit auch keine Gelder für den NABU Hundsangen.

Daher möchten wir Sie noch mal auf das Gooding-Portal hinweisen. Es wird gerade vermehrt online eingekauft. Vielleicht haben Sie in dieser Zeit mal etwas Ruhe sich zu Hause mit Gooding kurz zu beschäftigen. Wir würden uns freuen, wenn Sie sich weitere Infos dazu unter folgendem Link „gooding“ ansehen und uns bei Ihren nächsten Onlineeinkäufen unterstützen. Nicht nur jetzt oder zu Ostern sondern gerne auch zukünftig.

 

Unser Tipp für Sie:

Egal ob Sie bei OBI, Toom, Gärtner Pötschke Werkzeug, Baumaterial, Pflanzen oder Baumaterial bestellen, bei Media Markt, Saturn oder Otto Rasierer und Haarschneider oder Hanteln bei Decathlon, Rakuten oder Galeria. Hörbücher, Bücher, Musik gegen Langeweile bei Weltbild, medimops, bücher.de, Thalia und auch iTunes. Büroausstattung für Ihr Homeoffice bei Viking, Otto Office, office Discount, büroshop 24, Printus.

Überall können Sie über gooding einkaufen und für den NABU Hundsangen spenden, versuchen Sie es doch mal.

 

Vielen Dank,

 

ihr NABU-Hundsangen

 

Folgen Sie dem Link/Button

Jahreshauptversammlung des NABU Hundsangen - 2020 - Rückblick

Veranstaltung vom Freitag 06.03.2020 - Leitung: Marcel Weidenfeller, Ollmersch-Halle Hundsangen

Die Jahreshauptversammlung des Naturschutzbundes Deutschland NABU-Gruppe Hundsangen fand am 06. März 2020 im Foyer der Ollmersch-Halle in Hundsangen statt. Zunächst wurde die Turteltaube vorgestellt, den der NABU-Bundesverband zusammen mit dem Landesbund für Vogelschutz in Bayern zum Vogel des Jahres 2020 gewählt hatte. Zusätzlich zu den jährlichen Regularien wurde diesmal über eine erforderlich gewordene neue Satzung abgestimmt.


Naturschutz an der Westerwälder Seenplatte

Expertenaustausch zur Westerwälder Seenplatte fand in Hachenburg statt

Hachenburg, 20.1.2020

 

Ein Expertenaustausch zum Erhalt und zur weiteren Entwicklung der sieben Seen der Westerwälder Seenplatte fand jetzt in Hachenburg statt. Eingeladen hierzu hatten als Flächeneigentümerin die NABU-Stiftung Nationales Naturerbe sowie der NABU-Landesverband Rheinland-Pfalz. Rund 30 Naturschutzexperten und -expertinnen aus dem ehrenamtlichen Naturschutz konnten Stiftungsvorsitzender Christian Unselt und NABU-Landesvorsitzende Cosima Lindemann im Gasthaus „Zur Krone“ in Hachenburg begrüßen.

Weitere Infos auf unserer Homepage unter der Rubrik "Naturschutzgebiete" - "Westerwälder Seenplatte". Siehe Button:


Facebook - Direktlink


Instagramm - Direktlink


Twitter - Direktlink