Stunde der Wintervögel - 183.000 Teilnehmer*innen, 40.000 mehr als im Vorjahr, mehr als 4,4 Millionen Vögel gezählt.

12.1.2021; Allen voran der Haussperling, der wie in allen milden Wintern auf Platz eins der Wintervogelrangliste flatterte. Auch die Ringeltaube gehört zu den Gewinnern, sie liegt aber nicht wie von dpa gemeldet auf dem Bronzerang, sondern auf Platz 8.

Insgesamt haben sich bereits mehr als 183.000 Vogelfreund*innen an der diesjährigen „Stunde der Wintervögel“ beteiligt. Das sind noch einmal 40.000 mehr als im bisherigen Rekordjahr 2020. Dabei wurden an 128.500 Beobachtungsorten mehr als 4,4 Millionen Vögel gezählt.

Stunde der Wintervögel 8. bis 10.01.2021

Mainz/Berlin – Es ist Deutschlands größte wissenschaftliche Mitmachaktion und jede*r kann dabei sein: Vom 

08. bis 10. Januar ruft der NABU dieses Jahr bereits zum elften Mal alle Naturbegeisterten dazu auf an der 

„Stunde der Wintervögel“ teilzunehmen. Eine Stunde lang sollen die Vögel am Futterhäuschen, im Garten, auf 

dem Balkon oder im Park gezählt und anschließend gemeldet werden, um eine detaillierte Momentaufnahme 

der Vogelwelt in den Städten und Dörfern zu ermöglichen.

 

Im letzten Jahr nahmen in Rheinland-Pfalz über 8.000 Vogelfreund*innen teil – bundesweit waren es sogar über 

143.000. „Wir hoffen auch dieses Jahr auf eine rege Teilnahme, zumal die Aktion in der momentanen Zeit auch 

eine schöne Ablenkung bieten kann und alle von zu Hause aus daran teilnehmen können“, sagt Fiona Brurein 

vom NABU Rheinland-Pfalz. „Gerade unter den coronabedingten Einschränkungen haben viele Menschen die 

Natur vor der eigenen Haustür wiederentdeckt und schätzen gelernt. Auch für Kinder bietet die Aktion eine span-

nend und lehrreiche Abwechslung: Gemeinsam mit der Familie Vögel zählen und die gefiederten Nachbarn ken-

nenlernen.“ Je mehr Menschen an der Zählung teilnehmen, desto aussagekräftiger werden die Ergebnisse.

 

Die winterlichen Vogelzahlen hängen stark von der Winterung ab, das konnten die Expert*innen des NABU an-

hand der bisherigen Ergebnisse nachweisen. In kalten und schneereichen Wintern kommen deutlich mehr Vögel 

in die Nähe der Menschen. Die lange Reihe zunehmend milder Winter führte dementsprechend zuletzt zu sinken-

den Wintervogelzahlen.

 

Die winterlichen Gartenvögel zählen mit zu den beliebtesten Vogelarten Deutschlands. Das zeigt auch das Vor-

wahlergebnis bei der ersten öffentlichen Wahl zum „Vogel des Jahres“. Mit Stadttaube, Rotkehlchen, Amsel, Blau-

meise und Haussperling stehen fünf Wintervögel aus den Gärten auf den ersten zehn Rängen, die zur Teilnahme 

an der Hauptwahl berechtigen. Die beginnt nach der „Stunde der Wintervögel“ ab dem 18. Januar 2021.

 

Um an der „Stunde der Wintervögel“ teilzunehmen, reicht das pure Interesse und die Freude an der Vogelwelt aus, 

eine besondere Qualifikation ist für die Wintervogelzählung nicht nötig. „Je mehr Menschen Vögel zählen und 

melden, desto aussagekräftiger sind die gewonnenen Ergebnisse zu den Beständen unserer Vogelwelt im Winter“, 

sagt Brurein. Hilfe bei der Bestimmung der häufigsten Arten am Futterhäuschen findet sich aber auch auf 

www.stundederwintervoegel.de oder mit der NABU-App „Vogelwelt“ (Download unter www.NABU.de/vogelwelt). 

Gezählt werden eine Stunde lang die Vögel am Futterplatz vom Garten, Balkon oder Fenster aus oder im Park. Von 

einem ruhigen Beobachtungsplatz aus wird von jeder Art die höchste Anzahl notiert, die im Laufe dieser Stunde 

gleichzeitig zu beobachten ist. Die Beobachtungen können anschließend unter www.NABU.de/onlinemeldung bis 

zum 18. Januar gemeldet werden. Zudem ist für telefonische Meldungen am 9. und 10. Januar jeweils von 10 bis 

18 Uhr die kostenlose Rufnummer 0800-1157-115 geschaltet. Auch über die NABU-App „Vogelwelt“ kann gemeldet 

werden.  Sie Infos weiter unten.

Material zum Download

Download
Faltblatt Meldebogen
20201016-nabu_wintervo__gel_2021_flyer_6
Adobe Acrobat Dokument 899.0 KB
Download
Zählhilfe
20201016-nabu_wintervogel_2021_zaehlhilf
Adobe Acrobat Dokument 1.1 MB
Download
Plakat
NABU_Leporello_A7_2020-09-25.pdf
Adobe Acrobat Dokument 841.6 KB
Download
Info-Leporello
NABU_SdW_Leporello.pdf
Adobe Acrobat Dokument 885.9 KB
Download
NABU Infoflyer Vögel füttern
Nabu_Voegel_fuettern_2019_Flyer_2020-02-
Adobe Acrobat Dokument 4.3 MB
Download
NABU Wintervogelschaubild - Winterliche Snackbar
161213-nabu-wintervoegelschaubild-print.
Adobe Acrobat Dokument 2.5 MB

NABU-App „Vogelwelt“

Einzigartige freigestellte Fotos & Bestimmungfunktion

Über 1.000 freigestellte Fotos von 307 Arten in ihren typischen Federkleidern machen diese App einzigartig! Wichtigste Funktionen sind Bestimmen, Vergleichen und Melden. Vogelstimmen und Videos können zur kostenlosen Basisversion hinzugekauft werden. 

Die NABU-Vogelwelt ist die kostenlose App für Vogelliebhaber und alle anderen, denen der Schutz unserer Natur mit ihrer Vielfalt am Herzen liegt. Mit vielen praktischen Funktionen und ausführlichen Artenportraits ist sie ein ideales Werkzeug, um sich über die heimische Vogelwelt zu informieren und selber Vögel zu bestimmen, zu registrieren und zu melden. 

Erhältlich für iOS und Android.

Weitere Infos und zum Downloadlink direkt auf das unterstehende Bild klicken.